Ihr Zentrum für Mobilität und Pflege.

Öffnungszeiten : Montag bis Freitag: 9:00 - 18:00 Uhr
  Telefon : 02553 / 72 79 799

Alle Beiträge sind mit einem Tag versehen: Geschwindigkeit Elektromobil

Sterling S400 E-Scooter für Senioren

Probefahrt bei Elektromobilen für Senioren

Manche Senioren sind unsicher, ob ein Elektromobil das Richtige für sie ist. Andere wissen nicht genau, mit welchem Modell sie am besten zurechtkommen. Auch die Erfahrungen, wie ein Scooter funktioniert oder wie schnell er fährt, kann das beste Beratungsgespräch nicht vermitteln. Eine Probefahrt stellt die Kaufentscheidung auf eine solide Basis.

Elektromobile vor dem Kauf testen

In einem Beratungsgespräch im Sanitätshaus können die qualifizierten Mitarbeiter viel leisten. Die Vor- und Nachteile eines Elektromobils können ebenso aufgezeigt werden wie das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis eines Modells. Doch gibt es auch bei der besten kompetenten und einfühlsamen Beratung im Sanitätshaus Grenzen, die dort liegen, wo die reine Information aufhört und der Wunsch nach persönlicher Erfahrung, dem Ausprobieren, anfängt.

Der praktische Umgang mit einem Scooter muss jedoch vom Interessenten selbst erfahren werden. Nur eine Probefahrt kann einem Senioren die Sicherheit geben, ob er mit dem praktischen Gefährt auch zurechtkommt und mit dem fahrbaren Untersatz seine Lebensqualität spürbar verbessern kann.

Probefahrt mit dem E-Mobil

In einem kundenorientierten Sanitätshaus wie bei M+L wird dem Kunden die Möglichkeit gegeben, den Scooter vor dem Kauf ausgiebig zu testen. Dieses Vorgehen kennen Senioren auch von Brillen oder Hörgeräten.

Durch die Probefahrt haben Kunden nicht das Gefühl, die berühmte Katze im Sack zu kaufen. Wer einen Test mit dem Mobil gemacht hat, weiß genau, was er kauft. Gerade Senioren nimmt dies die Unsicherheit vor einer solchen Anschaffung.

Der bequeme Sitz

Kann ich auf einen solchem Gefährt bequem sitzen? Auch dann, wenn ich über eine unebene Fläche fahren? Ändert eine Kurvenfahrt oder etwas mehr Tempo etwas an meinem komfortablen oder sicheren Sitz?

Diese und ähnliche Fragen sind es, die Senioren vor dem Kauf eines Elektromobils beschäftigen. Eine kurze Probefahrt kann diese Fragen oft schon beantworten und alle Sorgen zerstreuen.

Geschwindigkeit erleben

Besonders das Tempo eines E-Mobils beschäftigt die Senioren, die sich für einen Scooter interessieren. Die einen möchten gerne einen kleinen Flitzer, der sie rasch von A nach B bringen. Die anderen sorgen sich, ob ihnen das Tempo nicht zuviel wird.

Eine Probefahrt ist für beide Fragen die richtige Lösung. In der Regelist es so: Wenn Senioren einmal die mögliche Geschwindigkeit erlebt haben und dass es keine Bedenken rund um ihre Sicherheit gibt, freuen sie sich sehr auf ihren neuen Scooter und haben keine Angst mehr vor dem Fahren.

Probefahrt mit dem E-Mobil: Handhabung erleben

Kann ich das überhaupt bedienen? Ist das nicht kompliziert? Viele Senioren haben Bedenken rund um die Handhabung eines E-Mobils. Doch auch diese können durch die Probefahrt imSanitätshaus zerstreut werden. Denn die Anwendung ist simpel und sicher und die Senioren merken durch den eigenen Test schnell, wie einfach die Bedienung des Scooters sein kann.

Auch eine bestimmte Information hilft den Senioren und macht ihnen Mut,auf das Gefährt zu steigen und eine Runde zu drehen: Für den Scooter braucht es keinen Führerschein und ein sofortiges Losfahren ist für jeden möglich.

Am besten ist es, wenn sich Senioren mit dem Wunsch nach einem Elektromobil vor ihrem Besuch im Sanitätshaus kurz telefonisch anmelden. Dann kann sich ein qualifizierter Mitarbeiter viel Zeit für alle anfallenden Fragen nehmen und der Scooter steht für die Probefahrt im Idealfall schon bereit.

Weiterlesen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.